Dienstag, 23. Februar 2016

I pull my old blue jeans on...


Diesen Ohrwurm hatte ich beim Nähen ständig im Ohr. Nur das die alte Jeans ihren Dienst quittiert hat und nun einem neuen Zweck zugeführt wurde, denn was gibt es schöneres als zwei Hobbys miteinander zu verbinden.

Ein Wolldascherl für mein Häkel- bzw. Strickzeug war mehr als überfällig und da ich es ständig dabei habe, sollte es robust und unempfindlich gegenüber möglichen Flecken sein.



Zwei zusätzliche Fächer habe ich durch das Aufnähen einer Kinderjeans-Gesäßtasche gewonnen.



Auch habe ich mich an einer Paspel und einem Knopfloch versucht, welche beide recht gut gelungen sind. Ebenfalls Premiere hatte das Einschlagen einer Öse - mein absoluter Angstgegner. Aber auch hier ist alles gut gegangen.



Der Futterstoff ist schön hell, so dass ich nicht im Dunkeln nach den Nadeln suchen muss.




Die Rückseite hat ebenfalls wie die Vorderseite eine bunt abgesteppte Naht zu bieten. 



zu Gast bei: CreadienstagHoT, Meertje, UpcyclingFreebie Freitag alte Jeans neues Leben, Happy Jeans, old Jeans new Bag, Mount Denim ade, TTRUMS

Donnerstag, 18. Februar 2016

Meine Frühjahr-/Sommer Bucket List 2016


Zuletzt habe ich hier meine Herbst Bucket List veröffentlicht, sie kurzerhand um den Winter erweitert und freue mich nun auf das Frühjahr und den Sommer





Bei aller Vorfreude möchte ich dir mein Fazit der Herbst-/Winter Liste aber nicht vorenthalten:



1. Die Herbst- bzw. Winterstimmung hat natürlich ganz schnell Einzug ins Haus gehalten - allein durch Kerzenlicht und stricken auf dem Sofa. Aber auch viele Naturschätze haben mich erfreut.

2. Die Zeit für Federweißen und Zwiebelkuchen haben wir irgendwie verpasst.

3. Socken sind nach wie vor ein großes Thema auf den Nadeln. Zusätzlich sind auch ein Poncho, eine Häkeldecke, neue Sofakissen und eine Strickjacke sowie Stulpen für Arme und Beine entstanden.

4. Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne gab es hier am Nikolaustag. Gemeinsam mit Freunden haben wir es uns richtig gut gehen lassen.

5. Wenn die Zeit da war, hat uns der Wind im Stich gelassen und umgekehrt.

6. s. Nr. 3 aus genäht wurde also gestrickt.

7. Der erste Eintopf war natürlich eine Kürbissuppe, die ich sehr genossen habe. 
Zwar kein Eintopf, aber einen super köstlichen Pflaumen-Gulasch nach diesem Rezept habe ich noch getestet. Unbedingt zu empfehlen.

8. habe ich nicht umgesetzt. Gerade in dieser Woche herrschte das beste Herbstwetter, so dass ich meine (Urlaubs-) Zeit lieber im Freien verbracht habe.

9. Den ersten Waldspaziergang, habe ich im Rahmen einer Schlosstour unternommen. Schon kurz darauf ging es zum Hülser Berg. Unglaublich welche Ruhe so ein Wald ausstrahlt.


Dienstag, 16. Februar 2016

DIY für ein Blumenhaus




Heute gibt es bei mir eine DIY-Blumenvase der etwas anderen Art. Sie ist ganz schnell selbst gemacht, braucht nicht viel Material in der Herstellung und ist trotzdem ein Hingucker. Wollen wir?


Du benötigst



Nun zeichnest du dir "Fenster" ein. Ich habe dreimal je 2 Fenster pro Seite 1 cm vom Rand in 3 cm x 3 cm ausgeschnitten. 



Zum Ansprühen stellst du die Milchtüte am besten in einen Karton, damit du dir nichts mit Farbe einsaust.



Nach dem Trocknen mit Wasser füllen und mit schönen Blumen bestücken.




Wie versprochen schnell und einfach, oder!?




zu Gast bei: CreadienstagHoT, Meertje, UpcyclingFreebie Freitag Kreativ durch den Monat 

Sonntag, 14. Februar 2016

Selbst gemachte Pralinen zum Valentinstag


Pralinen finde ich unglaublich inspirierend. Sie bieten eine schier unendliche Vielfalt an Geschmacksrichtungen und laden geradezu zum Experimentieren ein.

Obwohl ich entsprechendes Equipment schon länger besitze, hat die Herstellung bisher auf sich warten lassen.

Zum heutigen Valentinstag ist es nun endlich vollbracht, ich habe für den Lieblingsmann einen ersten Versuch gestartet. Und da ich gerade dabei war, hat auch der Junior Bedarf für seine Liebste angemeldet ;-).





Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, so dass ich euch gerne das Procedere verrate:



200 gr. Schokolade schmelzen
100 gr. Haselnusskrokant und
1 Pck. Orangenschalen-Aroma

unterrühren und in eine Pralinenform füllen. Einige Stunden im Kühlschrank aushärten lassen. Anschließend aus der Form lösen und nett verpacken oder sofort genießen ;-).

Dies ist natürlich eine ganz einfache Variante, zukünftig möchte ich noch tiefer in die Materie einsteigen. Ihr dürft also gespannt sein.


Ina hat alle "Chocoholics an die Macht" gerufen und darum hüpfe ich mit meinen Erstlings-Pralinen gleich mal rüber.

Und da die "Sunday Inspirations" den Sonntag versüßen und den Sonntags-Blues vertreiben sollen, passen sie auch ganz wunderbar zu Ines Sammlung.



Freitag, 12. Februar 2016

Ein Kessel Buntes zum Wochenende


In dieser Woche gibt es ausnahmsweise keinen Wochenrückblick. Zum einen war die Woche sehr ruhig, so dass es nichts zu berichten gibt, zum anderen war das Wetter mehr als bescheiden um gescheite Fotos zu machen. 

Dafür habe ich ein Kessel Buntes für euch.


Starten wir mit den Freitags-Blumen bei Holunderblütchen, denn Blumen sind für mich - neben Kerzen - zur Zeit der einzige Lichtblick im Dauerregen. In dieser Woche gab es ganz puristisch nur Schleierkraut. Ich mag es so ganz ohne Nebenbuhler unheimlich gerne.





Für mein Regal ist auch noch ein wenig Schleierkraut abgefallen und wieder gilt: Kerze muss sein. Dies ist mein Beitrag zu Kebo`s Shelfie im Februar.




In den letzten Wochen habe ich zwar viel gelesen, aber eine Buchempfehlung kann ich nicht abgeben, da mich kein Buch wirklich überzeugt hat. Dafür gab es zwei DVD`s und ein Hörbuch, welche mir gut gefallen haben. Genau richtig für ein verregnetes Wochenende sowie ein klarer Fall für Buch und mehr.... 






Ein Blick in die Statistik hat mich diese Woche schmunzeln lassen, denn da gab es Suchbegriffe wie "Komplimente-Gedicht an eine Frau" und "Granny fünf fach besamt" - ähm ja, wie auch immer man damit auf meinen Blog kommt...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende - was auch immer ihr plant macht es euch fein.






zu Gast bei: Freutag

Dienstag, 9. Februar 2016

Von der Yoga zur Wohlfühl-Hose


Für den Yoga-Unterricht müssen noch ein paar Hosen und Oberteile her. Klar könnte ich sie ganz einfach kaufen, aber wozu hat Frau denn eine Nähmaschine. Also habe ich mich mal auf die Suche nach einem passenden Schnitt gemacht. Gelandet bin ich unter anderem bei Näähglück und Pukka.



Eine wirklich einfache und schnell umzusetzende Hose, jedoch noch nicht die richtige Variante für meine Zwecke. Wahrscheinlich liegt es aber an der falschen Größe. Eine Nummer kleiner würde sicher besser sitzen. Macht aber nichts, denn jetzt trage ich sie daheim.



Bei den Stoffen habe ich auf diverse Reste zurück gegriffen, da ich den Schnitt ja erst einmal testen wollte.



Ich werde jedenfalls noch weitere Schnitte ausprobieren.



zu Gast bei: CreadienstagHoT, Meertje, RUMS 

Samstag, 6. Februar 2016

Rückblick KW 5-2016


Die Woche begann mit dem Fund eines kleinen Glücksbringer, welcher gleich zweimal seinen Job gemacht hat.

Viel Lesestoff sowohl in Form von Büchern zur Entspannung als auch in Blog-Beiträge (z. B. hier und hier) zum Nachdenken.


Ab Mittwoch stand hier alles im Zeichen der 5. Jahreszeit. So gab es zwei Sitzungen, ein Altweiber-Frühstück sowie die anschließende Party.

Heute wollte ich dann mal etwas anderes hören und sehen und so hat es uns in die große Stadt verschlagen. Am Abend wird der 50. einer Freundin gefeiert.

Damit aber nicht genug, denn morgen hat mein Dad Geburtstag und so trifft sich auch die Familie wieder zu Kaffee und Kuchen.




Donnerstag, 4. Februar 2016

Auf den Nadeln im Februar 2016


So sieht es derzeit in meinem Handarbeitskorb aus:




Im Einzelnen beherbergt er das Blättertuch nach einer Anleitung von Marissa. 



Zwischenzeitlich misst es stolze 40 cm von der Spitze.




Meine erste Socke. Sie ist noch nicht perfekt, für ein Erstlingswerk aber bisher durchaus akzeptabel.




Die Decke für mein Sofa im Kreativzimmer. Hier geht es aufgrund der dicken Wolle schnell voran, so dass sie sich nicht zur #Jahresdecke2016 eignet.



Diesen Job übernimmt die geplante Chevrondecke. Ein entsprechendes Kissen hatte ich seinerzeit hier schon einmal gezeigt.





Mittwoch, 3. Februar 2016

MMI - Eigenkreationen


Entweder man liebt sie oder man hasst sie - die 5. Jahreszeit.

Meine Liebe gilt ihr schon seit meiner Schulzeit. Damals fragte mich eine Klassenkameradin, ob ich nicht Lust hätte aktiv in einer Tanzgarde mitzutanzen. Dies habe ich dann auch viele Jahre mit großer Begeisterung getan. Ja, ich gebe es zu: Ich bin ein ausrangiertes Tanzmariechen (wie der große Bruder immer ganz liebevoll sagt). Auch wenn meine Familie nie etwas mit Karneval am Hut hatte, so bekam ich ihre volle Unterstützung. Da wurde mitten in der Nacht das Outfit wieder auf Vordermann gebracht oder der Fahrdienst stand auf Abruf bereit.

Auch heute stehe ich innerhalb der Familie allein mit meiner Freude an dieser Jahreszeit da. Wie gut, wenn es dann genug gleichgesinnte Freundinnen und Bekannte gibt. Besonders gerne mag ich es, wenn wir auch als Gruppe auszumachen sind und so stellt sich jedes Jahr die Frage nach einem gemeinsamen Kostüm.

In diesem Jahr drängte uns etwas die Zeit und so haben wir uns auf einen kleinen Aufwand geeinigt




Tipps was es werden soll, dürft ihr gerne abgeben ;-).




Zu Gast bei: MMI, Creadienstag