Samstag, 27. Mai 2017

Mein Mai 2017


Nach der Küche ist nun auch die Baustelle im Wohnzimmer aufgehoben. In beiden Räumen fehlen noch Kleinigkeiten, aber es wird.

Ein verkaufsoffener Sonntag wurde genutzt um gemeinsam mit meiner Mutter Blusen für die bevorstehende Messe zu kaufen. Diesen Akt hätten wir uns auch sparen können, da ich ohne meinen Koffer in München ankam. 

Eine Not-Shopping-Tour sicherte letztendlich meinen Arbeitseinsatz. Mit der Airline bin ich aber noch nicht durch..


Neben so lästigen Dingen wie Ablage und Steuererklärung, habe ich mich auch mit schönen kreativen Arbeiten beschäftigt. So wurde das Kleid für eine 50er Jahre Party in Angriff genommen und abends auf dem Sofa an einem kleinen Zwischendurchprojekt gestrickt.

Beim monatlichen Basteln gab es dieses Mal Schlüsselanhänger aus Kronkorken. Als krönenden Monatsabschluss habe ich heute noch einen Yoga-Workshop zum Thema "Rücken" - Frau wird halt nicht jünger.

Dienstag, 23. Mai 2017

Lunchbag aus Jeans


Pinterest ist für mich ein wahres Eldorado und Zeiträuber, wenn es um Inspiration geht. Auf der Suche nach Upcycling-Ideen für den Berg an alten Jeanshosen, bin ich über eine Lunchbag aus einem Jeanshosenbein gestolpert.

Jeansupcycling


Schnell noch einen ausrangierten Gürtel rausgesucht und die Idee war quasi schon umgesetzt. 


Kleidungs-Recycling

Der untere Rand wird zu- und die Ecken abgenäht. Das war`s.

Einsatzmöglichkeiten für dieses kleine Raumwunder gibt es neben dem Lunch mehr als genug. So passt z. B. auch ganz prima das Sockenstrickzeug hinein.


Jeansupcycling




Donnerstag, 18. Mai 2017

Zwei Hörbuchempfehlungen



Inhalt: 
Die Lehrerin Margot Lewis ist extrem beunruhigt, als ein 15-jähriges Mädchen aus ihrer Klasse verschwindet. Sie ist überzeugt, dass Katie entführt wurde, auch wenn die Polizei dafür noch keinerlei Beweise hat. Dann erhält Margot, die nebenbei die Ratgeber-Kolumne "Dear Amy" führt, einen unheimlichen Brief: Darin fleht ein Mädchen um Hilfe, das vor 15 Jahren spurlos verschwand. Ein Graphologe bestätigt die Echtheit des Briefes - und dass er nagelneu ist.

Margot, deren Gemütszustand sich rapide verschlechtert, verbeißt sich regelrecht in die beiden Fälle, will unbedingt helfen. Doch was verschweigt sie selbst?

Fazit:
Eine Story mit überraschenden Wendungen und tollen Charakteren.





Inhalt:
Dämonen der Vergangenheit - Was tust du, wenn du plötzlich merkst, dass dein ganzes Leben auf einer Lüge basiert?
Ruby Cardel besitzt einen kleinen Buchladen, und seit sie mit dem erfolgreichen Ratgeberautor Rob Thistleton zusammenlebt, scheint ihr Glück perfekt. Doch Ruby fehlt die Erinnerung an ein ganzes Jahr ihres Lebens: das Jahr, in dem ihre Schwester Jamie im Fluss nahe der elterlichen Farm ertrank. Als sie nun zum ersten Mal wieder dorthin fährt, kommen nach und nach die Erinnerungen zurück - und Ruby ist zutiefst schockiert: Denn ihr wird plötzlich bewusst, dass Jamies Tod kein Unfall war.

Mit den Stimmen von Jessica Schwarz und Eva Gosciejewicz im Ohr wird Rubys Suche nach der Wahrheit für den Hörer zu einer Reise ins Innere der Seele.

Fazit:
Eine schöne Geschichte zweier starker Frauen, die über zwei Zeitebenen (1898 und 2013) in New South Wales und Tasmanien spielt. 
Es ist von allem etwas dabei - Spannung, Liebe und Unterhaltung. 


Zu Gast bei: Buch und mehr

Sonntag, 7. Mai 2017

Schöne DIY Ideen zu Muttertag


Was passt besser zu einer ganz persönlichen Auszeit als ein duftendes Badesalz und einem schön bestickten Handtuch.

Bestickte Handtücher als Geschenk


Dazu noch ein wenig Stimmung in Form einer Kerze mit dem Lieblingsduft deiner Mutter wie z. B. Rose oder Lavendel zur perfekten Entspannung.

Kerze gießen


Vielleicht habt ihr den letzten gemeinsamen Urlaub am Meer verbracht dann wäre so ein Anhänger für die Kette ein tolles Erinnerungsstück.

DIY Kettenanhänger


Deine Mutter reist gerne in den Süden? Sorg du für den nötigen frischen Wind.

DIY Fächer


Reisen fällt ihr schwer darum bleibt sie lieber daheim und liest gerne? Dann nähe ihr ein schönes Set aus einem Mug Rug und einer Buchhülle.

DIY Mug Rug und Buchhülle

Vielleicht hast du die Knopfkiste deiner Mutter geerbt, dann wäre solch ein Schlüsselanhänger doch super.

DIY Schlüsselanhänger mit Knöpfen


Hoffentlich konnte ich dich mit meinen Vorschlägen inspirieren. Auf jeden Fall wünsche ich euch ein paar schöne gemeinsame Stunden, denn die sind noch viel wichtiger als Geschenke.



Zu Gast bei: CreadienstagHoTDienstagsdinge, meertje











Freitag, 5. Mai 2017

Zwei Jahre HerbstLiebe


Heute vor genau zwei Jahren ging mein erster Post online. Mit diesem hier habe ich ganze 205 mal auf "Veröffentlichen" gedrückt und nichts von der Lust am Bloggen verloren. In meinem Kopf schwirren noch ganz viele Ideen und einige Projekte stecken bereits in der Pipeline.

Ich möchte an dieser Stelle einmal DANKE sagen für die vielen lieben und herzlichen Worte, die mich hier immer wieder erreichen.



Und wie es sich nun einmal für einen Geburtstag gehört, gibt es auch Geschenke. Allerdings nicht für mich sondern für dich. Du darfst dir etwas von mir wünschen, dass kann etwas Genähtes wie z. B. ein Utensilo sein


genauso gerne aber auch etwas Gestricktes wie z. B. Socken, ein Tuch oder oder oder 


Schau dich in meinem Blog um, dann weißt du was möglich ist. Fordere mich heraus, hüpf in den Lostopf und schreib mir über was du dich am meisten freuen würdest und welche Farbe du gerne magst. 

Bei mehr als drei Kommentaren lasse ich das Los entscheiden 😎.



Zu Gast bei: Freutag

Mittwoch, 3. Mai 2017

Maritimes Jungen-Shirt




Der Patenjunge hat zum Geburtstag ein maritimes Shirt von uns geschenkt bekommen. Genäht habe ich es nach einer Anleitung aus dem Ottobre Heft 4/2014. Das Modell nennt sich Wood Button. Den Jersey habe ich beim örtlichen Stoffhändler erworben.


Ottobre Shirt

Entgegen der Anleitung habe ich die Kapuze gedoppelt, da ich offene Nähte einfach nicht leiden kann. 
Vielleicht lag es an dieser meiner Eigenmächtigkeit, dass der Steg am unteren Ausschnitt zu breit war. Zum Trennen bzw. neu anfertigen hatte ich weder Zeit noch Lust und so habe ich den Einsatz kurzerhand abgenäht und zur Kapuze hin auslaufen lassen. Sieht doch aus als müsste es so sein, oder!?




Über den Einsatz der Ösen schweige ich mich jetzt mal aus... Das Patenkind war jedenfalls begeistert und trägt das Shirt mit viel Freude. 



Ich bin gespannt wie lange sich die Zwillinge noch von mir benähen lassen. 

Maritimes Jungen Shirt


Was unser Patenmädchen bekommen hat, habe ich hier schon gezeigt -klick-.





Sonntag, 30. April 2017

Mein April 2017


Ein arbeitsreicher April war es. Die Küchenrenovierung so neben Job und Geschäftsreisen hat uns richtig viel Kraft gekostet. Nun steht die neue Küche und die Baustelle ist weiter ins Wohnzimmer gezogen.

Nebenbei mussten wir die Buchsbaumhecke im Vorgarten entfernen, da uns der Buchsbaumzünsler trotz totem Geäst wieder die Ehre erwiesen hat.


Neben der vielen Arbeit haben wir aber auch schöne Stunden bei einem Glas Wein mit unseren Freunden verbracht, den großen Patensohn in seiner neuen Wohnung besucht und den Ostersonntag mit der Familie bei einem leckeren Essen genossen.

Meinen wöchentlichen Näh- und Yogaabend habe ich mir genau wie das monatliche Basteln nicht nehmen lassen, sonst wäre ich wohl irgendwann wahnsinnig geworden zwischen Chaos und Putzeimer.

Mit viel Glück läuft am kommenden Wochenende alles wieder in geregelten Bahnen und neuem Ambiente im Hause HerbstLiebe. Schade nur, dass ich ab dem darauf folgenden Montag für eine Woche Messedienst habe und all die Neuerungen im Haus nicht genießen kann.


Mittwoch, 26. April 2017

Jeanskleid Suzinka


Wie versprochen, zeige ich dir heute Kleid Nr. 1 welches während meines Nähurlaubes entstanden ist. 

Das Kleid Suzinka nach dem Design von Susalabim.




Es ist asymmetrisch und körpernah geschnitten mit Falten an der linken Seitennaht. (Ich habe es irgendwie geschafft, sie auf die rechte Seite zu nähen 😎). Das schmale Oberteil sitzt durch die formgebenden Abnäher im Vorder- und Rückteil sehr gut. Bei den Ärmeln habe ich mich für die ¾-lange Variante entschieden und den U-Boot-Ausschnitt mit Belegen verarbeitet. 




Da sich das Modell aufgrund des schrägen Fadenlaufs im vorderen Rockteil besonders für unifarbene und kleingemusterte dehnbare Stoffe anbietet, fiel meine Wahl auf einen klassischen Jeansjersey, ebenfalls von Lillestoff.





Schnitt und Stoff sind gekauft & selbst bezahlt, die Verlinkung zu den Quellen dient lediglich der Vermeidung von Rückfragen.


Zu Gast bei: MMM, Creadienstag, RUMS






Freitag, 21. April 2017

Buchempfehlungen: Das Seehaus und Für immer in deinem Herzen




Inhalt:
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …



Inhalt:
Alle Frauen der Familie Lindsey besitzen ein Armband mit Glücksbringern, Großmutter Lolly, Tochter Arden und Enkelin Lauren. Die Anhänger werden von Generation zu Generation weitergegeben und stehen für Geschichten voller Hoffnung, Sehnsucht und Lebenslust. Viola Shipmans Roman ›Für immer in deinem Herzen‹ erzählt von einem Sommer, der drei Lebenswege zusammenführt und verändert.

Jedes Armband erzählt eine Geschichte
Großmutter Lolly lebt immer noch am Lost Land Lake, wo ihre Mutter ihr vor langer Zeit das Armband gab, das ihr Talisman wurde und Symbol für ihre Verbindung zur Familie. Aber ihre Tochter Arden und ihre Enkelin Lauren haben sie seit Jahren nicht mehr besucht, und Lolly läuft die Zeit davon.

Arden konnte es kaum erwarten, ihre Kleinstadt hinter sich zu lassen und nach Chicago zu ziehen, aber jetzt, im mittleren Alter, besteht ihr Leben nur noch aus Arbeit in der Redaktion, und sie schleppt sich einfach nur noch von Tag zu Tag. Alles, was ihr mal Spaß machte, ist ihr entglitten. Als sie einen Brief mit einem Armbandanhänger von Lolly und einen unerwarteten Anruf aus dem Heimatort erhält, ist sie alarmiert. Ein Notfall? Arden muss sich überlegen, ob sie es erträgt, nach Hause zu kommen.

Lauren, eine begabte junge Malerin, hat ihre Leidenschaft aufgegeben, um Betriebswirtschaft zu studieren. Aber sie verkümmert allmählich immer mehr und weiß nicht, wie sie ihrer Mutter die Wahrheit sagen soll.

Durch das Armband mit Charms entdecken die drei Frauen die Bedeutung von Familie, Liebe, Treue, Freundschaft, Spaß und der Lust zu leben, während der Zauber der Glücksbringer ihre Leben verändert.


Zu Gast bei: Buch und mehr

Sonntag, 16. April 2017

Finale beim FJKA 2017



Finished & Happy

Meine Jacke im Rahmen des FJKA2017 ist fertig geworden und lässt sich ganz wunderbar tragen. Auch mit der Passform bin ich sehr zufrieden. 




Entgegen der Anleitung habe ich kein Knopfloch eingearbeitet, da ich Jacken eh meistens offen trage. Ansonsten gibt es ja auch noch die Möglichkeit eine Brosche o. ä. als Verschluss zu nehmen. 


Ich habe mein Jäckchen nach Fertigstellung in der Maschine im Handwaschprogramm gewaschen, anschließend in ein Handtuch gerollt um es etwas „auszuwringen“ und den Rest im Liegen trocknen lassen. Auch das hat wunderbar geklappt.


Wer noch einmal den Entstehungsprozess nachlesen möchte, hier geht es zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3

Auf den Nadeln im April

Ansonsten habe ich noch immer meinen Lamana Mantel auf den Nadeln. Da ich vom Farbverlauf des Garns nicht wirklich überzeugt bin, ist das Vorwärtskommen derzeit etwas mühselig. Im Nachhinein hätte ich mich lieber für eine andere Farbe entschieden.


Mein Sockenprojekt "17 in 2017" stockt bei Nr. 4


Neu auf meinen Nadeln ist das Freitagsfarben-Tuch nach einer Anleitung von Strickfisch. Hier bin ich voller Euphorie am Ball.


Ganz reizvoll finde ich den KAL von Pimpienella. Passende Wolle habe ich im Fundus und eine Maschenprobe zur Sicherheit auch schon mal gestrickt... 




Dienstag, 11. April 2017

Jetzt stickt sie auch noch...


Das Thema sticken entpuppt sich offensichtlich immer mehr zum neuen Trend auf dem Hobby- und DIY-Markt. 
Ein richtiges Hobby war es bisher nie von mir, trotzdem gab es immer mal wieder Phasen, in denen ich gerne zu Nadel, Faden und Stickrahmen gegriffen habe. Vornehmlich auf Urlaubsreisen, da es nicht viel Platz beansprucht.




Nachdem ich dieses tolle Buch bei dekotopia gewonnen und darin geschmökert hatte, 



habe ich meinen kleinen Vorrat wieder hevor geholt. Wusste ich doch genau, dass sich noch diverse Sticksets von früheren Messebesuchen in den Tiefen meines Schrankes befinden mussten.



Zum "warm-sticken" habe ich jedoch erst einmal klein angefangen und dieses Bild als Ostermitbringsel angefertigt.



Vorher habe ich mir aber noch schnell ein wenig Nachhilfe für die verschiedenen Stiche bei Kreativfieber eingeholt und schon konnte es losgehen.






zu Gast bei: CreadienstagHoTDienstagsdinge, meertje
, handgestickt