Mittwoch, 26. April 2017

Jeanskleid Suzinka


Wie versprochen, zeige ich dir heute Kleid Nr. 1 welches während meines Nähurlaubes entstanden ist. 

Das Kleid Suzinka nach dem Design von Susalabim.




Es ist asymmetrisch und körpernah geschnitten mit Falten an der linken Seitennaht. (Ich habe es irgendwie geschafft, sie auf die rechte Seite zu nähen 😎). Das schmale Oberteil sitzt durch die formgebenden Abnäher im Vorder- und Rückteil sehr gut. Bei den Ärmeln habe ich mich für die ¾-lange Variante entschieden und den U-Boot-Ausschnitt mit Belegen verarbeitet. 




Da sich das Modell aufgrund des schrägen Fadenlaufs im vorderen Rockteil besonders für unifarbene und kleingemusterte dehnbare Stoffe anbietet, fiel meine Wahl auf einen klassischen Jeansjersey, ebenfalls von Lillestoff.





Schnitt und Stoff sind gekauft & selbst bezahlt, die Verlinkung zu den Quellen dient lediglich der Vermeidung von Rückfragen.


Zu Gast bei: MMM, Creadienstag, RUMS






Freitag, 21. April 2017

Buchempfehlungen: Das Seehaus und Für immer in deinem Herzen




Inhalt:
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …



Inhalt:
Alle Frauen der Familie Lindsey besitzen ein Armband mit Glücksbringern, Großmutter Lolly, Tochter Arden und Enkelin Lauren. Die Anhänger werden von Generation zu Generation weitergegeben und stehen für Geschichten voller Hoffnung, Sehnsucht und Lebenslust. Viola Shipmans Roman ›Für immer in deinem Herzen‹ erzählt von einem Sommer, der drei Lebenswege zusammenführt und verändert.

Jedes Armband erzählt eine Geschichte
Großmutter Lolly lebt immer noch am Lost Land Lake, wo ihre Mutter ihr vor langer Zeit das Armband gab, das ihr Talisman wurde und Symbol für ihre Verbindung zur Familie. Aber ihre Tochter Arden und ihre Enkelin Lauren haben sie seit Jahren nicht mehr besucht, und Lolly läuft die Zeit davon.

Arden konnte es kaum erwarten, ihre Kleinstadt hinter sich zu lassen und nach Chicago zu ziehen, aber jetzt, im mittleren Alter, besteht ihr Leben nur noch aus Arbeit in der Redaktion, und sie schleppt sich einfach nur noch von Tag zu Tag. Alles, was ihr mal Spaß machte, ist ihr entglitten. Als sie einen Brief mit einem Armbandanhänger von Lolly und einen unerwarteten Anruf aus dem Heimatort erhält, ist sie alarmiert. Ein Notfall? Arden muss sich überlegen, ob sie es erträgt, nach Hause zu kommen.

Lauren, eine begabte junge Malerin, hat ihre Leidenschaft aufgegeben, um Betriebswirtschaft zu studieren. Aber sie verkümmert allmählich immer mehr und weiß nicht, wie sie ihrer Mutter die Wahrheit sagen soll.

Durch das Armband mit Charms entdecken die drei Frauen die Bedeutung von Familie, Liebe, Treue, Freundschaft, Spaß und der Lust zu leben, während der Zauber der Glücksbringer ihre Leben verändert.


Zu Gast bei: Buch und mehr

Sonntag, 16. April 2017

Finale beim FJKA 2017



Finished & Happy

Meine Jacke im Rahmen des FJKA2017 ist fertig geworden und lässt sich ganz wunderbar tragen. Auch mit der Passform bin ich sehr zufrieden. 




Entgegen der Anleitung habe ich kein Knopfloch eingearbeitet, da ich Jacken eh meistens offen trage. Ansonsten gibt es ja auch noch die Möglichkeit eine Brosche o. ä. als Verschluss zu nehmen. 


Ich habe mein Jäckchen nach Fertigstellung in der Maschine im Handwaschprogramm gewaschen, anschließend in ein Handtuch gerollt um es etwas „auszuwringen“ und den Rest im Liegen trocknen lassen. Auch das hat wunderbar geklappt.


Wer noch einmal den Entstehungsprozess nachlesen möchte, hier geht es zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3

Auf den Nadeln im April

Ansonsten habe ich noch immer meinen Lamana Mantel auf den Nadeln. Da ich vom Farbverlauf des Garns nicht wirklich überzeugt bin, ist das Vorwärtskommen derzeit etwas mühselig. Im Nachhinein hätte ich mich lieber für eine andere Farbe entschieden.


Mein Sockenprojekt "17 in 2017" stockt bei Nr. 4


Neu auf meinen Nadeln ist das Freitagsfarben-Tuch nach einer Anleitung von Strickfisch. Hier bin ich voller Euphorie am Ball.


Ganz reizvoll finde ich den KAL von Pimpienella. Passende Wolle habe ich im Fundus und eine Maschenprobe zur Sicherheit auch schon mal gestrickt... 




Dienstag, 11. April 2017

Jetzt stickt sie auch noch...


Das Thema sticken entpuppt sich offensichtlich immer mehr zum neuen Trend auf dem Hobby- und DIY-Markt. 
Ein richtiges Hobby war es bisher nie von mir, trotzdem gab es immer mal wieder Phasen, in denen ich gerne zu Nadel, Faden und Stickrahmen gegriffen habe. Vornehmlich auf Urlaubsreisen, da es nicht viel Platz beansprucht.



Nachdem ich dieses tolle Buch bei dekotopia gewonnen und darin geschmökert hatte, 



habe ich meinen kleinen Vorrat wieder hevor geholt. Wusste ich doch genau, dass sich noch diverse Sticksets von früheren Messebesuchen in den Tiefen meines Schrankes befinden mussten.



Zum "warm-sticken" habe ich jedoch erst einmal klein angefangen und dieses Bild als Ostermitbringsel angefertigt.



Vorher habe ich mir aber noch schnell ein wenig Nachhilfe für die verschiedenen Stiche bei Kreativfieber eingeholt und schon konnte es losgehen.






zu Gast bei: CreadienstagHoTDienstagsdinge, meertje

Dienstag, 4. April 2017

Flamingos in Blumen gebettet



Laut Wikipedia werden Flamingos auch im Norden Frankreichs, in den Niederlanden, Dänemark und Deutschland beobachtet. Bei den gesichteten Chile- und Kubaflamingos handelt es sich eindeutig um Gefangenschaftsflüchtlinge.

Diese Flamingos hier sind nicht vor der Nähmaschine geflüchtet und dürfen sich frei bewegen. Sie werden getragen und heiß geliebt, sie dürfen die Welt des Patenmädchen entdecken indem sie mit auf Bäume klettern und die Schule besuchen.

Sommerkleid für Mädchen


Der Lillestoff nach einem Design von Mia Maigrün wurde lange von mir gehütet und hat auf ein ganz besonderes Projekt gewartet, darum kann ich auch nicht sagen ob es ihn noch gibt. 

Flamingostoff für ein Mädchenkleid


Genäht habe ich das Trägerkleid von Klimperklein in Größe 140 mit Rüsche

Flamingo und Blumen


Als besonderen Hingucker habe ich eine eingesetzte Passe mit falscher Knopfleiste eingearbeitet.

Neonpaspel

Das Neon-Paspelband war ein Rest von dieser Schultüte -klick-



zu Gast bei: CreadienstagHoTmade4girlskiddikramDienstagsdinge, meertje