Dienstag, 24. Oktober 2017

Acht mal sechs = ein Nadelkissen


Mit Nadelkissen verhält es sich wie mit Taschen, davon kann Frau nie genug haben. Vorausgesetzt natürlich sie näht.



Ein großer Hype in diesem Sommer waren Hexies oder auch EPP English Paper Piecing genannt. Eine tolle Möglichkeit Stoffreste wunderschön in Szene zu setzen.



Sogar fertige Schablonen kamen auf den Markt um die Arbeit mit den kleinen Stoffstückchen zu erleichtern.



Ich musste es natürlich auch unbedingt ausprobieren, schließlich gibt es hier mehr als genug an Stoffresten. 



Es hat mir schon Spaß gemacht, aber irgendwie mag ich abends auf dem Sofa doch lieber häkeln oder stricken.



Darum ist letztendlich auch "nur" ein kleines Nadelkissen entstanden.



Einen Crashkurs im EPP findet ihr bei Katharina und Gesine, wo es auch die Anleitung für dieses hübsche Nadelkissen gibt.


Nicht nur das ich jetzt ein weiteres schönes Nadelkissen besitze, durfte ich auch wieder zwei Kästchen auf meiner Bingokarte durchstreichen (Nr. 11 und 17).




zu Gast bei: CreadienstagHoTDienstagsdingeRUMS



Kommentare:

  1. Liebe Ulla,

    dein Nadelkissen sieht richtig toll aus...irgendwie können wir alle anscheind abends auf dem Sofa unsere Finger nicht still halten? :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Also eigentlich kannst du doch auch das Kärtchen "Reste verarbeiten" durchstreichen, oder? ;-) Ich finde es toll, dein Nadelkissen und freue mich, dass Gesine und ich dich ein bisschen mit Hexie-Fieber anstecken konnten. :-D

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulla,

    ein wirklich schickes Exemplar hast du da gezaubert. Die Karte ist aber schon sehr erfolgreich durchgearbeitet - chapeau!

    Allerliebst
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein hübsches Nadelkissen, liebe Ulla. Und es gibt sogar Schablonen dafür? Unglaublich!! Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Herbsttag, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ulla,
    dein Nadelkissen ist ja super geworden.
    Das mit dem Handarbeits-Bingo ist ja mal ne Knaller Idee um sich selbst zu motivieren.Cool
    Ganz liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Hexi's und nadle gerade auch fleißg darn. Mehr als 17.000 werden es am Ende sein. Aber so ein kleines hübsche Nadelkissen besitze ich noch nicht!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulla,
    sieht klasse aus!!!!!
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ulla,
    oh ist das schön! Ich weiß nicht ob ich die Geduld für so eine Fieselarbeit hätte. Und wieviele Kreuze Du schon machen durftest, Wahnsinn!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. wunderbar !!! ich habe sie auch schon vielfach genäht und verschenkt oder verkauft.
    lg anja

    AntwortenLöschen
  10. Recht hast du. Ich hab auch einige Nadelkissen und möchte keins davon missen. Eins aus Hexis wird auf jeden Fall auch noch kommen. Deins finde ich jedenfalls sehr schick.
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen